HELA 2015 – Tag 3

Eingetragen bei: Lagerblog 2015 | 0

Gester war wandern angesagt! Wie immer wurden alle Lagerteilnehmer um 08.00 Uhr aus den Federn geholt. Nach dem gemeinsamen Frühstück machten sich alle bereit für die Wanderung. Alle Kinder wurden in zwei altersgerechte Gruppen eingeteilt, dass heisst unsere jüngeren Kinder hatten nicht eine ganz so anstrengende Strecke wie die älteren Kinder. Als wir wieder ins Lagerhaus zurückkehrten, hatten wir Freizeit, in der wir fleissig Frisuren gemacht haben, mit Kreide unseren Vorplatz verschönerten, grosse Seifenblatern machten oder mit Fussbällen ein riesen Ping Pong spielten. Nach dem Abendessen stand der Beauty Abend auf dem Programm. Dabei hatten alle die Chance ein Handpeeling und eine Gesichtsmaske zu machen, sich massieren zu lassen oder Geschichten anzuhören, sobald die obligatorischen Posten wie Zähneputzen, Duschen und Zimmeraufräumen erledigt waren. Zum Abschluss des Tages gab es ein meeeega feines Dessert!

HELA 2015 – Tag 2

Eingetragen bei: Lagerblog 2015 | 0

Pünktlich um 08.00 Uhr wurden alle Lagerteilnehmer geweckt. Nach einem feinen Frühstück startete unser Tag mit verschiedenen und lustigen Arten von Völkerball. Nach der langen Mittagspause, in der fleissig Fussball gespielt, Nägel lackiert und weitere spannende Spiele gespielt wurden, ging unser Programm weiter mit dem Spiel „Leiter gegen Kinder“. Dabei bekämpften sich Kinder und Leiter gegenseitig in einigen Disziplinen. Am Abend folgte dann ein Extreme Activity. Zum Abschluss des Tages gab es dann eine ’nicht ganz geplante Mohrenkopfschlacht‘.. 😛

Wir habens lustig! 🙂

HELA 2015 – Tag 1

Eingetragen bei: Lagerblog 2015 | 0

Mit dem Zug sind wir von Neuenhof nach Solothurn gefahren. Dort haben wir auf einem coolen Spielplatz Mittag gegessen und unsere Zeit mit gemeinsamen Spielen verbracht. Während dem Geländespiel quer durch die Stadt durften zwei Gruppen auf den höchsten Aussichtsturm von Solothurn und die grossartige Aussicht geniessen. Später ging es weiter Richtung Lagerhaus. Als wir dort angekommen sind, durften wir einen Teil der Feuerwehrhauptübung sein. Wir wurden alle zusammen aus dem Speisesaal evakuiert und unsere „verletzten“ Teilnehmer wurden verarztet. Aber keine Sorge, es war NUR eine Übung, uns geht es allen gut!:-) Nach einem feinen Znacht wurden die Lagerregeln besprochen. Anschliessend ging es erschöpft in Bett. 🙂